Bild zeigt eine Läuferin mit amputiertem rechten Unterarm beim Laufen in der Natur.

Jetzt hindernisfrei sein

Es ist Zeit, dieses Versprechen einzulösen. Wir unterstützen Sie gerne dabei: mit einem einzigartigen Inclusive Design, das sich nahtlos in Ihren globalen Transformationsprozess integrieren lässt.

Aktiv gelebte Diversity, Equity & Inclusion (kurz DEI) ist die Essenz für ein Top Ranking und ein positives Markenerlebnis.

MODERNE UND SICHERE CAMPUS EXPERIENCE BIETEN

Bildung und Forschung sind ein zentraler Erfolgsfaktor für Innovation und Wohlstand. Die dazu nötigen kreativen Lösungen entstehen durch wertvolle neue Sichtweisen und Erfahrungen. Diese können von jenen beigetragen werden, die bis anhin ausgegrenzt wurden: Menschen mit sozialen, wirtschaftlichen, physischen oder psychischen Einschränkungen.​

Mit diesem Vielfaltsbewusstsein lässt sich die Inklusionsfähigkeit aktiv beeinflussen und trainieren. Der reale und digitale Campus wird nachhaltig zum lebendigen Ökosystem und Begegnungsraum für Studierende, Alumni, Lehrende, Forschende, Mitarbeitende und Besucher*innen.

Bild zeigt einen Wecker mit Zeigern auf 5 vor 12

DIE FORDERUNGEN WERDEN HEUTE LAUT UND DIREKT GESTELLT

Der Umsetzungsdruck aus der Gesellschaft nimmt markant zu. Im Zentrum stehen dabei Bildung und Wissenschaft, Infrastruktur und Mobilität sowie Verwaltung.

Der direkte, vorbehaltlose physische, digitale und mentale Zugang zu Gebäude und Dienstleistungen von Bildungsorganisationen wird heute vorausgesetzt.

Menschen kennen ihre persönlichen Einschränkungen sehr genau, nehmen Hindernisse subjektiv wahr und kommunizieren diese mutig. Social Media bietet die Plattform dazu: mit wenigen Klicks sind emotionale Stories publiziert und geteilt.

Aktuell vergeht kein Tag ohne neue Hashtag-Bewegungen, Fails und Shitstorms. Sie halten tradierten Strukturen und Normen plakativ den Spiegel vor. Trifft es Ihre Organisation und Standorte, schadet es Ihrer Reputation.

DER RAHMEN IST GESETZ(T)

Seit 2000 bestehen die rechtlichen Rahmenbedingungen.

für die Schweiz

Erstens​:

  • International durch die UN-BRK (Behindertenrechtskonvention)​

Zweitens:

  • National mit Art. 8 Abs. 2 BV mit der Verankerung des expliziten Diskriminierungsverbot in der Schweizer Verfassung und mit dem BehiG (Behindertengleichstellungsgesetz)

Drittens:

  • Kantonal und kommunal mit unterschiedlichen Rechtsnormen

Viertens:

  • Branchenspezifisch mit der Norm SIA 500 (Hindernisfreie Bauten) für öffentlich zugänglichen Bauten, Wohnbauten und Bauten mit Arbeitsplätzen.

 

für Deutschland

Erstens​:

  • International durch die UN-BRK (Behindertenrechtskonvention)​

Zweitens:

  • National durch das Grundgesetz Artikel 3 Nr. 3 sowie das BGG (Behindertengleichstellungsgesetz) und das AGG (Allgemeine Gleichstellungsgesetzt)

Drittens:

  • Auf Bundesländer-Ebene durch die einzelnen Gleichstellungsgesetze, u.a. LGG NRW (Landesgleichstellungsgesetz) oder das BayGiG (Bayerisches Gleichstellungsgesetz)

Viertens:

  • Branchenspezifisch mit diversen Arbeitsstättenrichtlinien, u.a. für Bauten und Arbeitsplätze

 

Bild zeigt eine Handfläche die in bunte Farben getaucht wurde.

Wir von hindernisfrei.io stehen für offene und weitsichtige Mindsets, starke Konzepte, moderne Instrumentarien und zielgerichtete Umsetzungsprojekte.

Wir fahren einen stark integrativen Ansatz, damit Ihre Organisation nicht zusätzlich belastet wird.

Zusammenarbeit ist Vertrauenssache. 
 
Erleben Sie unsere adaptive Expertise im Workshop:  live, individuell und ohne weitere Verpflichtung.

Bild zeigt einen malenden Künstler mit beiden Händen voller bunter Farben.

INCLUSIVE DESIGN WORKSHOP

Sie lernen die wesentlichen Elemente eines modernen DEI-Ansatzes kennen und auf Ihren Kontext anzuwenden.

Mit dem erarbeiteten Canvas verfügen Sie über eine starke Diskussionsgrundlage mit anderen Organisationseinheiten, Drittpartnern und Budgetverantwortlichen.

Punkt 1:

  • Tagesworkshop CHF 2800

Punkt 2:

  • mit DEI-Expertin, Prozess- und Kommunikationsspezialisten mit aktueller und bestätigter Kompetenz im Bildungsumfeld

Punkt 3:

  • für 5 - 10 Personen, in Ihren Räumlichkeiten, inkl. Spesen innerhalb Raum Zürich+50km